header banner
Default

Ihr werdet selbst ein Startup-Investor mit einer Summe von 10 Punkten


Table of Contents

    Man muss kein Millionär sein, um sich an Tech-Firmen finanziell zu beteiligen. Häufig reichen schon kleine Beträge – erst recht, wenn man Expertise mitbringt.

    Wer das nötige Kapital hat, kann ganz einfach zum Investor aufsteigen.

    Wer das nötige Kapital hat, kann ganz einfach zum Investor aufsteigen.

    Getty Images / Andy Ryan, Yuichiro Chino

    50.000 oder sogar 250.000 Euro – so hoch sind üblicherweise die Summen, mit denen sich Angel-Investoren an jungen Tech-Firmen beteiligen. Startup-Investments und die Arbeit mit dem Portfolio sind häufig ihr Hauptjob. Man kann dem Ökosystem aber auch mit viel kleineren Beträgen helfen.

    Diese Personen werden als Mikro-Angels oder Small Business Angels bezeichnet. Das sind etwa leitende Angestellte in einem Unternehmen, Personen mit einem großen Sparkonto oder Besitzer von kleinen Firmen – nicht zwangsläufig Vermögende mit Millionen auf der Bank. Investieren Business Angels nur vierstellige oder niedrige fünfstellige Summen, sind sie für Startups genauso wertvoll wie solche, die das Zehnfache geben.

    Im Schnitt gebe ich 10.000 bis 20.000 Euro

    Kerstin Bock

    Sources


    Article information

    Author: Amanda Bennett

    Last Updated: 1703937962

    Views: 576

    Rating: 4.8 / 5 (34 voted)

    Reviews: 81% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Amanda Bennett

    Birthday: 1982-01-23

    Address: 11529 Frank Harbor Suite 868, Anthonytown, LA 74713

    Phone: +3668508520157385

    Job: Article Writer

    Hobby: Card Collecting, Astronomy, Table Tennis, Playing Chess, Stargazing, Cycling, Basketball

    Introduction: My name is Amanda Bennett, I am a spirited, irreplaceable, courageous, resolved, accessible, capable, candid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.